my blog

Info

Wohnort: Bradenton, FL, USA

Geburtsdatum: September 22, 1989

Geburtsort: Troisdorf, Germany

Größe: 5' 10" (1.78 m)

Gewicht: 154 lbs. (70 kg)

Spielweise: Rechtshänder (beidhändige Rückhand)

Status: Pro (2006)

Karriere-Rückblick

2014

Vierte Top-30 Saison in den letzten sechs Jahren (beendet als Nr. 27)

Gewann einen WTA Titel in Hong Kong (besiegte Ka. Pliskova im Finale)

Viertelfinale in Wimbledon (verloren gegen Halep)

Erreichte die 3. Runde sieben mal (inkl. US Open) und die 2. Runde sieben mal (inkl. zwei weiterer Majors)

Gewann einen WTA Titel im Doppel

Schlug den schnellsten Aufschlag der Geschichte der WTA in der 1. Runde in Stanford (211 km/h)

Saison geplagt von Verletzungen, hauptsächlich rechte Schulter (gab vor Zweitrundenmatch in Pattaya City und in Doha auf) und rechte Handgelenkverletzung (Aufgabe in der 2. Runde in Roland Garros und in Birmingham).

2013

Zweite Top 20 Saison (beendet als Nr. 15)

Erreichte das erste Grand Slam Finale in Wimbledon (verloren gegen Bartoli)

Runner-up bei zwei weiteren Turnieren in Pattaya City (verloren gegen Kirilenko) und Memphis (aufgegeben gegen Erakovic wegen Krankheit)

Halbfinale in Luxembourg (verloren gegen Wozniacki); Viertelfinale zwei mal in Stuttgart und Birmingham; erreichte die 3. Runde vier mal (inkl. Roland Garros und US Open)

Gewann einen WTA Titel im Doppel

Aufgaben in Stanford und Toronto mit Handgelenkverletzung.

2012

Neuer Ranking-Rekord: 12. am 21. Mai 2012

Erreichte das Viertelfinale in Auckland (verloren gegen Goerges wegen Verletzung), in Dubai (verloren gegen A. Radwanska), in Charleston (verloren gegen S. Williams mit Knöchelverletzung) und in Wimbledon (verloren gegen Kerber)

Erreichte die 4. Runde der Australian Open (verloren gegen Sharapova) und in Miami (verloren gegen Li)

Bei der Olympiade erreichte Lisicki die 3. Runde im Einzel (verloren gegen Sharapova) und verpasste knapp die Bronzemedaille im Mixed Doppel (mit Christopher Kas)

Saison geplagt mit Verletzungen: Knöchelverletzung in Charleston, Bauchmuskelkrämpfe, Krankheit

2011

Durchbruch der Top 15 (Saison auch auf Platz 15 abgeschlossen)

Zwei WTA Titel in Birmingham (Finale gegen Hantuchova) und Dallas (Finale gegen Rezai) gewonnen; drei mal im Halbfinale gestanden, darunter vor allem in Wimbledon (erste Grand Slam Halbfinale, verloren gegen Sharapova), aber auch in Stanford (verloren gegen S. Williams) und Bali (Aufgabe gegen Medina Garrigues mit Rückenverletzung).

In Stuttgart und Carlsbad jeweils das Viertelfinale erreicht, bei den US Open die 4. Runde erreicht. Zwei mal 3. Runde und drei mal 2. Runde (inkl. French Open, wo sie gegen Zvonareva 4-6 7-5 7-5 unterlag, und einen Matchball bei 5-2 im 3. Satz verteidigte). Zweimal jeweils in der 1. Runde und in der Qualifikation verloren (u.a. Australian Open);

Anfang März noch auf Platz 218 der WTA-Rangliste, nach Dallas im August dann Top 20 geknackt, und im November dann auf die bisherige Höchstplatzierung 15 gestiegen, diese zum Jahresabschluss auch gehalten.

Aus Beijing in der 2. Runde und anschliessend Luxemburg wegen Lebensmittelerkrankung ausgeschieden.

2010

Saison durchzogen von Verletzungen; in den ersten vier Events des Jahres (u.a. Australian Open) jeweils die 2. Runde erreicht, anschliessend jeweils in der ersten Runde in Indian Wells und Miami aufgegeben mit einer Knöchelverletzung.

Aufgrund der Knöchelverletzung fünf Monate pausiert (inkl. French Open und Wimbledon), erst im August in Cincinnati wieder auf die Tour zurückgekehrt. Bestes Ergebnis vom Rest der Saison war die 2. Runde der US Open.

2009

Durchbruch, erster Top 30 Saisonabschluß, Highlights waren erster WTA Tour Sieg in Charleston (an Position 16 gesetzt, Nr.2 gesetzte V.Williams und Nr.6 gesetzte Bartoli auf Weg ins Finale besiegt, dann Nr.5 gesetzte Wozniacki im Finale besiegt);

Finalist in Luxemburg (an Nr 6 gesetzt, verlor gg Bacsinszky im Finale); Halbfinale in Memphis (an Nr.6 gesetzt, Sieg gg Nr.3 Safarova; verlor gg Nr.2 gesetzte und spätere Siegerin Azarenka 76 im 3.);

Viertelfinale in Estoril (an Nr.4 gesetzt; aufg. gg Grönefeld) und Wimbledon ( Sieg gg Nr.32 gesetzte Chakvetadze, Nr.5 gesetzte Kuznetsova und Nr.9 gesetzte Wozniacki auf dem Weg zum ersten Grand Slam VF; verlor gg Nr.1 gesetzte Safina im 3.Satz);

Erreichen der 3.Runde in Los Angeles (an Nr.17 gesetzt, Aufgabe gegen Cirstea);

11 Niederlagen in der 1. oder 2. im laufe der Saison;

Began die Saison außerhalb der Top 50, neues Karriere hoch am 20. April (nach Turniersieg in Charleston, von Nr. 63 auf Nr.43 hoch geklettert) und erreichte ihren besten Ranglistenplatz Nr.22 am 3. August;

Mitglied des deutschen Fed Cup Teams, das 3:2 gegen die Schweiz in Weltgruppe 2 siegte (spielte 1-1) und China 3-2 im Weltgruppenaufstiegsspiel (spielte 2-0).

2008

Erste Top100 Saison; Finalistin in Tashkent (verlor gegen Cirstea 2-6 6-4 7-6(4) im ersten WTA Finale);

Viertelfinale in Cincinnati (verlor gegen Kirilenko);

4. Runde in Mimai erreicht (als Wildcard, gegen Dementieva verloren);

Hauptfeld Debuts in allen 4 Grand Slams, erreichte 3. Runde bei den Australian Open (verlor gegen Wozniacki 4-6 6-4 6-3) und 2. Runde in Roland Garros (verlor gegen Szavay) und US Open (verlor gegen A.Bondarenko) aber 1. Runde in Wimbledon verloren (gegen Bartoli);

Restliche WTA Turniere 3mal 2. Runde erreicht, in Berlin (verlor gegen Bammer 6-3 1-6 7-6(5) ), Seoul (verlor gegen Stosur) und Luxemburg (verlor gegen Hantuchova);

8mal 1. Runde verloren und 3mal in WTA Qualifikation gescheitert;

Top 100 Debut am 12. Mai (nach Berlin; von Nr. 102 auf Nr. 89 hoch gekommen) und Top 50 Debut am 6. Oktober (nach Tashkent, von Nr. 64 auf Nr.50 hoch gekommen);

Mitglied des deutschen Fed Cup Teams, das gegen USA 4-1 verlor (spielte 1-1, gewann gegen Davenport) und es verlor 3-2 gegen Argentinien im Weltgruppen Abstiegsspiel (spielte 1-1);

Absage von Bali und Guangzhou wegen R. Sprunggelenk.

2007

Verlor 1.Runde in Berlin (als WC); kam 2mal über Qualifikation WTA Turniers nicht hinaus; gewann zwei Titel auf der ITF Tour.

2006

Spielte das erste mal im Hauptfeld eines WTA Turniers, verlor in Runde 1 (als WC); kam 4mal nicht über die Qualifikation eines WTA Turniers hinaus, spielte weiter auf der ITF Tour.

2005

Verlor 4 mal in de Qualifikation der WTA Turniere; spielte weiter auf der ITF Tour.

2004

Spielte erste Turniere auf der ITF Damentour.

Twitter Tweets

 
Sitemap: